“Die Hochzeit durchziehen oder verschieben?”, das war vermutlich DIE Frage, die sich die meisten Brautpaare dieses Jahr gestellt haben. Einige Paare hatten Glück und konnten ihre Hochzeit wie geplant feiern, andere mussten ihr Fest auf das nächste Jahr verlegen. Zu den glücklichen Paaren, die ihre Hochzeit diesen Sommer feiern konnten, gehören Laura und Christian. Die beiden haben sich im August diesen Jahres das Ja-Wort gegeben und neben ihren Familien und Freunden waren noch zwei weitere, ganz besondere Gäste dabei: ein Alpaka und Lama. Was genau es damit auf sich hat, erzähle ich euch später.

Getrenntes Getting Ready und emotionaler First Look

Begonnen hat Lauras und Christians großer Tag zunächst einmal ganz ohne Alpaka und Lama mit getrenntem Getting Ready und First Look. Dieser Ablauf ist seit Jahren ein Klassiker und meines Erachtens ein toller Start in den Festtag. Während die Braut gestyled wird und mit ihren Mädels schon den einen oder anderen Prosecco schlürft, genießt der Bräutigam mit seinem Trauzeugen den Morgen und die ruhigen Minuten. In Bildern festgehalten wurde der ganze Tag übrigens vom wundervollen Hochzeitsfotografen Alex Mayer.

Es folgte der First Look, also der Moment, an dem sich das Brautpaar das erste Mal in voller Pracht und gestyled sieht, möglichst nur zu zweit oder mit den engsten Angehörigen. Aus eigener Erfahrung kann ich euch diesen Ablauf sehr ans Herz legen, denn vor lauter Aufregung, Gäste und Programmpunkten ist die Zeit, die man als Brautpaar am Hochzeitstag wirklich nur zu zweit verbringt, oft auf ein Minimum beschränkt.

Übrigens: solltet ihr detailliertere Planungstipps brauchen, dann ist vielleicht unsere Hochzeitsberatung in München etwas für euch.

Wundervolle Location im bayerischen Alpenvorland

Die anschließende freie Trauung von Laura und Christian fand auf der traumhaft schönen Obstbaumwiese des Landhauses Gut Hub statt. Zum Thema Locationsuche haben die beiden übrigens einen Tipp für euch: “Wir wohnen beide hier im schönen Alpenvorland. Da bot es sich an, eine Location in unserer Umgebung zu wählen, vor allem, wenn man, so wie wir, den Aufbau und die Dekoration und nach der Feier dann auch den Abbau und das Aufräumen selbst stemmt.”

Zudem erzählten uns die beiden, dass Christian ursprünglich nicht aus der Region kommt und sie somit seine Verwandten mit einer Location überraschen wollten, die man nicht überall finden und von der aus man die schöne Landschaf herum erleben konnte. Das rustikale Gut, umgeben von Wiese und See mit Blick auf die Berge, war daher bestens dafür geeignet. Wenn ihr auch auf der Suche nach einer Location mit See- und Bergpanorama seid, dann sind vielleicht diese Artikel etwas für euch:

Hochzeitsshooting mit Alpaka und Lama

Doch nicht nur zu der Hochzeit passte die Location perfekt, auch die beiden flauschigen Spezialgäste Coco und Caruso, ein Lama und ein Alpaka, fühlten sich dort richtig wohl. Die beiden Tiere waren für Laura und Christian von besonderer Bedeutung, denn sie hatten Christian im Winter zuvor dabei unterstützt, Laura einen Heiratsantrag zu machen. Alpaka Caruso hatte damals nämlich den Verlobungsring in seinem Halsschmuck versteckt und somit war es für Laura und Christian besonders schön, die beiden Tiere dann auch bei der Hochzeit wieder mit dabei zu haben. Hach, wie schön, aber schaut mal selbst:

STIL, KONZEPT, FARBEN sommerliche Hochzeit mit Alpaka und Lama | FOTOS  Alex Mayer | BRAUTKLEID HOFLA Studio | FLORISTIK & BRAUTSTRAUSS Dagmar Kiessling | BRÄUTIGAM-OUTFIT Esprit Collection | RINGE selbstgeschmiedet bei Hobbygoldschmiede Kargus | PAPETERIE Kartenmacherei | LOCATION Landhaus Gut Hub | MUSIK Oblivion Culture Clash Ensemble | STANDESAMT Hochschloss Pähl

Starte deine Hochzeitsplanung

Hochzeitsgezwitscher ist seit 2014 der Hochzeitsblog für alle, die in München und ganz Bayern heiraten. Hier findest du seitenweise Inspirationen, Ideen und Tipps für deine Hochzeitsplanung.
___________________________________

ANZEIGEN

Hochzeitsdienstleister für Bayern

Online-Shops

     

TEXTE & BERATUNG FÜR HOCHZEITS-PROFIS