Zu Silvester hatte ich euch ja von einer ungewöhnlichen Hochzeitsreise auf die Lofoten berichtet – eisekalt im Polarwinter. Jetzt könnte man ja meinen, Hochzeit und Schnee und Eis schließt sich gegenseitig aus. Aber weit gefehlt! Heiraten im Winter ist für viele von euch ein absoluter Traum. Ob zu zweit in den winterlichen Bergen oder mit großer Gesellschaft zusammengekuschelt in einer urbanen Location, immer wieder erreichen mich Berichte von eurem Wunsch nach winterlicher Romantik. Als Inspiration schaut doch auch mal bei dieser Winterhochzeit mit Pferd und Kutsche vorbei und holt euch hier Tipps für eine Winterhochzeit.

After-Wedding-Shooting auf dem Dachstein-Gletscher

Annemarie und Sebastian aus München haben zwar nicht im Winter geheiratet, wollten aber unbedingt die Paarfotos im Schnee machen. Gemeinsam mit der österreichischen Fotografin Pamela Berger sind sie daher nach ihrer Hochzeit hoch hinaus gefahren, und zwar auf den Dachstein-Gletscher. Beim Anblick der Fotos schoss mir als bekennender Frierhäsin durch den Kopf, wie Annemarie die Kälte in ihrem Kleid ausgehalten hat. Ich wäre ja vermutlich spontan festgefroren. Ganz abgesehen davon, dass mich keine zehn Pferde auf die Hängebrücke und über den Abgrund gebracht hätten.

Also habe ich Fotografin und Paar mal gefragt, welche Tipps sie euch mit auf den Weg geben können, falls ihr auch so eine Aktion plant – also ein Paarshooting im Winter bei Eis und Schnee und Minusgraden.

Tipps: Von rutschfesten Sohlen bis Handwärmern

Pamela sagt: “Wichtig bei dieser Kälte ist natürlich, dass sich die Braut unter dem Kleid Thermounterwäsche anzieht und gute Schuhe anhat, die eine möglichst rutschfeste Sohle haben. Natürlich ist es auf Eis und Schnee sehr rutschig und nicht ganz ungefährlich, man sollte schon trittsicher sein und wenn möglich schwindelfrei – das war zwar bei uns zwar nicht der Fall, weil Annemarie ziemlich Höhenangst hat, aber sie war trotzdem sehr tapfer auf der Hängebrücke.

Als Fotografin habe ich für meine Brautpaare in den kälteren Monaten zudem immer Wärmepads eingepackt, die man entweder in die Schuhe oder auch in die Handschuhe stecken kann, um sich rasch zu erwärmen. Natürlich ist auch wichtig, eine warme Jacke oder Decke oder am besten beides dabei zu haben, damit die Braut sich immer wieder kurz aufwärmen kann. Ganz wichtig ist, dass ihr einen Fotografen dabei habt, der weiß, was er tut. Denn das Shooting muss schnell gehen! Auf dem Dachstein waren es Minus neun Grad, da will keine Braut (und auch kein Bräutigam) lange in der Kälte frieren.”

Das Shooting aus Sicht der Braut

“Obwohl wir uns bereits im Sommer das Ja-Wort gegeben haben, stand doch von Anfang an fest: Wir wollen Hochzeitsbilder im Schnee! Wir sind beide Bergliebhaber und der Wintersport hat es uns ganz besonders angetan. Am Morgen des Shootings ging es früh von München aus an den Dachstein-Gletscher. Mit der Gondel ging es nach oben. In der Bergstation hatten wir einen kleinen Bereich für uns zum vorbereiten. Während ich mein Make-up und Styling genoss, erkundeten Sebastian und Pamela die Fotolocation.

Bewaffnet mit Jacken und Handschuhen ging es dann hinaus in die Kälte. Unter meinem Rock trug ich wärmende Skiunterwäsche, dicke Socken und Boots. Mein Kaschmirpullover aber war die beste Wahl. Auch wenn er durchsichtig erscheint, hat er mich wohl mehr gewärmt als Sebastian sein Jacket.

Auch Sebastian hat die Thermounterwäsche nicht verweigert. Nach den ersten Aufwärmübungen wagten wir es, ein paar Felsen hinauf zu klettern. Das war sicherlich für alle von uns keine einfache Aufgabe. Pamela und Eris, unsere Stylistin und Assistentin für Pamela, mit den Kameras bewaffnet, Sebastian im feinen Zwirn und mit rutschigen Sohlen und zu guter Letzt ich.

Mit einer Hand am Rock und der anderen an den Felsen war ich sicherlich ein witziger Anblick. Nach rund zweieinhalb Stunden waren zwar alle durchgefroren, aber unwahrscheinlich glücklich, gemeinsam dieses Herzensprojekt umgesetzt zu haben.”

 

Beteiligte Dienstleister

STIL, KONZEPT, FARBEN Weiß | FOTOS Pamela Berger, Waidhofen/Ybbs (AT) | BRAUTKLEID  Kisui, Berlin| FLORISTIK & BRAUTSTRAUSS  Blumen Resi, Waidhofen/Ybbs (AT) | MAKE-UP & FRISUR  Iris Hagen, Linz | RINGE Filia Aurea | LOCATION Dachstein Gletscher, Ramsau am Dachstein

Hallo und Servus

Auf meinem Hochzeitsblog findest du Inspirationen und Tipps und Infos rund ums Heiraten in München, Bayern und Österreich. Mit meinen Artikeln will ich dir auf unterhaltsame Weise Tipps für deine Hochzeitsplanung geben. Im Branchenbuch zeige ich dir zudem meine ganz persönlichen Dienstleister-Empfehlungen.

Hochzeitsgezwitscher gibt es seit 2014, als ich meine eigene Hochzeit plante. 2018 ist nun das erste Hochzeitsgezwitscher-Buch erschienen, 2019 kommen zwei weitere Bände aus der Reihe heraus. Mehr…

ANZEIGEN

Events

Dienstleister für Bayern & Österreich

Der Hochzeitsplaner von mir für euch im Buchformat

Online-Shops

Hochzeit11_300x250

TEXTE & BERATUNG FÜR HOCHZEITS-PROFIS

“Hochzeitsliga


Instagram / @hochzeitsgezwitscher.de