Brautkleider – meines Erachtens eines DER Highlights, wenn es um die Hochzeitsplanung geht. Ich selbst liebe ja Brautmode und freue mich jedes Mal, wenn ich einen neuen Laden oder ein neues Label entdecke. Ihr könnt euch also vorstellen, wie hoch mein Herz geschlagen hat, als ich das Münchner Brautmodenatelier Mara DeBlanc entdeckt habe. Designerin Mara schneidert euch basierend auf ihren Kollektionsmodellen maßgefertigte Hochzeitskleider, die durch klare Linien und ein schlichtes Design bestechen. Ein Must-Go also für alle Puristinnen unter euch!

Ohne Tüll und Glitzer, dafür mit klaren Linien: So sind Maras Brautkleider

Diejenigen unter euch, die sich schon etwas mit der Brautkleidsuche beschäftigt haben, wissen, dass die Möglichkeiten gefühlt unendlich sind. Bohemian-Look, klassisch mit Corsage, mit Pailletten verziert oder mit Tüll und Glitzer. Gleich vorweg: All das sucht ihr bei der Designerin Mara DeBlanc vergeblich. Stattdessen kommt bei ihr fast ausschließlich hochwertigste Seide zum Einsatz. Ihre schlichten Brautkleider und Zweiteiler mit klaren Linien sind dadurch sehr weich und fließend und an Eleganz kaum zu überbieten. Und wie ihr wisst, empfehlen wir euch hier auf dem Blog nur bayerische Hochzeits-Dienstleister, von denen wir selbst auch überzeugt sind. Deshalb habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, mit Mara zu sprechen und mir ihre Maß-Kollektion näher anzuschauen.

Mara, ich falle direkt mit der Tür ins Haus: Ich liebe das puristische und elegante Design deiner Kleider! Woher holst du dir die Inspirationen?

Dankeschön! Modern bedeutet für mich zunächst nicht unbedingt, dass ich mit meinen Designs stets den neuesten Trend aufgreife, sondern mich mit ihnen von der klassischen Masse abhebe. Gleichzeitig sind meine Kleider tragbar für Frauen wie du und ich und greifen durch ihre schlichten Designs dennoch einen gewissen Zeitgeist auf. Meine Inspirationen dafür hole ich mir unter anderem immer wieder gerne in Barcelona. Dort habe ich einige Zeit gelebt und gearbeitet und es ist für mich nach wie vor einfach die Brautstadt schlechthin. Ansonsten schaue ich mich auch gerne in Madrid um, vor allem, wenn es um Stoffe geht.

Schlicht und edel: Hochzeitskleider aus Seide

Stoffe ist ein gutes Stichwort! Du verwendest für deine Brautkleider ja viel Seide – warum?

Tatsächlich arbeite ich in meinem Münchner Brautmodenatelier Mara DeBlanc fast ausschließlich mit Seide und ein bisschen Spitze hier und da. Die meisten meiner Designs bestehen aus Seidenchiffon oder italienischer Mikadoseide. Das liegt zum einen daran, dass Seide ein sehr weiches, sehr fließendes, zeitloses Material ist und sich deshalb ideal für meine puristischen Hochzeitskleider und Zweiteiler eignet. Meine Designs sind nämlich auch sehr zart mit klaren Linien und ich liebe einfach die Haptik von Seide. Zudem ist Seide allergikerfreundlich und es entsteht kein unangenehmer Geruch beim Tragen – vor allem im Sommer ein wichtiger Aspekt!

Passend dazu arbeitest du auch mit dezenter Baumwoll-Spitze in modernem Design…

Ja, genau. Da meine Designs sehr schlicht und modern sind, arbeite ich auch nur mit wenig Spitze. Und wenn dann Spitze zum Einsatz kommt, dann weniger mit floralem Design, sondern graphische, moderne Spitze aus Baumwolle. Wenn eine Braut jedoch gerne eine florale Spitze haben möchte, ist das natürlich kein Problem und ich bestelle sie einfach.

Elegante Brautkleider nach Maß direkt von der Designerin

Dein Atelier liegt ja im Herzen Münchens. Du hast Kollektionen und unterschiedlichen Modellen, die dann individuell an die Vorstellungen der Bräute angepasst werden können. Was ist deiner Meinung nach der Vorteil gegenüber einem klassischen Brautmodengeschäft?

Ganz klar die Individualität und dass die zukünftige Braut alles aus einer Hand bekommt. Von der ersten Anprobe bis zum fertigen Kleid geschieht alles in meinem Brautkleid-Atelier in München. Boutique-Kleider sind auf Konfektion und nicht wie bei mir auf Maß geschneidert. Das bedeutet, dass die Braut in der Regel noch einmal das Kleid bei einem Schneider kürzen oder enger machen lassen muss. Somit entstehen natürlich auch noch einmal Extrakosten und der zeitliche Aufwand ist ein anderer. Meine Bräute hingegen gehen in der Regel nach drei Terminen mit ihrem fertigen Kleid nach Hause und der gesamte Prozess hat dabei nur etwa drei bis vier Monate gedauert.

Kann ich eigentlich auch meine eigenen Ideen einbringen?

Na klar! Grundsätzlich gibt es für die Braut drei Möglichkeiten:
1. Sie wählt ein Kleid aus meiner Kollektion aus, wir nehmen die Maße und schneidern es genau nach der Vorlage.
2. Sie entscheidet sich für ein Kleid aus meiner Kollektion und wir passen es minimal an. Das können zum Beispiel andere Ärmel sein oder wir kombinieren die Designs von zwei Kleidern. Auch hier nehmen wir dann die Maße und schneidern das Kleid auf die Braut zu.
3. Wir kreieren ein komplett individuelles Kleid, machen dazu Skizzen und die Braut sucht die Stoffe aus.

Sind deine puristischen Kleider denn für jede Braut und jeden Figurtyp geeignet?

Absolut! Ich empfehle es sogar jedem Figurtyp. Ich sage zu meinen Bräuten immer, dass ihnen nichts besseres passieren kann, als ein Kleid, das genau auf ihren Typ und ihre Körperform zugeschnitten ist. Im Gegensatz zu den Standardmaßen wie Brust, Taille, Hüfte und Länge nehmen wir auch beispielsweise sehr penibel die Maße des Schlüsselbeins, die Rücken- und auch Halslänge. So kreieren wir das perfekte Kleid für jede Braut.

Schlichte Brautmode auch für das Standesamt

Und wie sieht es mit Kleidern oder Zweiteilern für das Standesamt aus – bietest du da auch etwas an?

Natürlich. Da meine Designs sehr schlicht sind und ich wenig mit Tüll und Glitzer arbeite, eignen sie sich auch bestens für das Standesamt. Insbesondere die Zweiteiler aus Rock und Oberteil bieten sich dafür an und das Tolle an ihnen ist, dass ich sie, genauso wie die Brautkleider, nach der Hochzeit gut alltagstauglich abändern kann.

Und wie genau könnte das aussehen?

Eine Variante ist beispielsweise, Top und Rock zu trennen und einzeln weiterzutragen. Alternativ kann ich Stoff aus dem Rock rausnehmen und ihn dann auf Midilänge kürzen und einen schönen Sommerrock daraus machen. Oder wir legen auf den Rock einen farbigen Tüll oder Chiffon. Das ist übrigens ein weiterer Grund, weshalb ich so gerne mit Seide arbeite, da sie sich so gut abändern lässt. Außerdem muss sich die Braut nicht unbedingt schon vor der Hochzeit festlegen, sondern wir haben auch danach noch einige Änderungsmöglichkeiten.

Zu guter Letzt: Hast du eine Lieblingsmodell?

Puh, schwer zu sagen! Ich bringe ja nicht jedes Jahr eine komplett neue Kollektion raus, sondern kreiere Add-ons und variiere die Designs untereinander. Ein Kleid, das es jedoch immer in die Kollektion schafft, ist das Icon Dress. Sein Design ist sehr besonders und gleichzeitig zeitlos, einfach ein schöner Hingucker.

Fazit: Schlicht, elegant und modern – das ist Mara DeBlanc

Also ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber ich würde nach diesem Gespräch auf jeden Fall einen Termin mit Mara vereinbaren. Zumindest, wenn ich auf der Suche nach einem schlichten, zeitlosen Kleid mit klaren Linien bin, ohne viel Tamtam in Form von Glitzer oder Tüll. Und wie genau ein maßgeschneidertes Kleid aussehen kann, zeige ich euch hier mit den aktuellen Basis-Modellen aus Maras Kollektion.

Petit Dress

Dreamy Bloom Dress

Spirit Dress

Bloom Dress

Independent Dress

Knitted Couture

Delight Dress

Icon Dress

Leilani Dress

Sakura Dress

DeBlanc Dress

Starte deine Hochzeitsplanung

Hochzeitsgezwitscher ist seit 2014 der Hochzeitsblog für alle, die in München und ganz Bayern heiraten. Hier findest du seitenweise Inspirationen, Ideen und Tipps für deine Hochzeitsplanung.
___________________________________

ANZEIGEN

Hochzeitsdienstleister für Bayern

Online-Shops

       

TEXTE & BERATUNG FÜR HOCHZEITS-PROFIS