28. Januar 2015

Alter Schwede! Ich erlaube mir diesen Ausdruck höchster Begeisterung an dieser Stelle ausnahmsweise zu nutzen, schließlich blickt in den weiten Fluren dieser standesamtlichen Außenstelle ein nordamerikanischer Riesenelch auf die Hochzeitsgesellschaft hinunter. Ein Briefmarkenhändler namens Willibald fühlte sich einst dazu berufen, die Jagdtrophäe dem Städtischen Museum von Überlingen zu schenken. Nun bin ich wahrlich kein Freund von ausgestopften Tieren an der Wand, aber der barocke Festsaal des einstigen Palasts ist einfach umwerfend.

Stuck im Trausaal

Dieser Stuck! Diese Decke! Ich habe anfangs überlegt, ob ich diesen Raum wirklich in meine Reihe über die schönsten Möglichkeiten für standesamtliche Trauungen in Bayern aufnehmen soll, weil Überlingen am Bodensee ja eigentlich nicht im Freistaat liegt. Aber so weit ist es nun auch wieder nicht von der Landesgrenze entfernt, und der Saal ist einfach derart einmalig schön, dass ich ihn euch nicht vorenthalten wollte.

Heiraten im Renaissance-Palast

Überhaupt der ganze Bau: Ein Renaissancepalast aus dem 15. Jahrhundert, angeblich sogar der älteste in ganz Deutschland, mit Terassengarten und italienischem Flair. Der Prunksaal ist zwar nicht ganz so altehrwürdig, weil er während eines Umbaus Ende des 17. Jahrhunderts entstand, aber an weißer Stuckpracht kaum zu überbieten.

Im Städtischen Museum von Überlingen. Der Museumssaal dient dem Standesamt auch als Trausaal.

FOTOS: Mica Zeitz (Innen) Martin Spörl (Außen)

Tausche dich mit uns aus


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Stöbere weiter im Blog

Ismaning: Heiraten wie im alten Rom
Coburg: Das Bürglass-Schlösschen

Finde deine Hochzeits-Dienstleister


Fotograf:innen, Goldschmied:innen, Locations und mehr – Menschen, die wir dir aus ganzem Herzen empfehlen.