Eine außergewöhnliche Location, eine entspannte standesamtliche (!) Trauung im Garten (!), ein großartiger Fotograf und Tipps vom Paar für euch: Diese Hochzeitsreportage von Ulrich Sperl aus Wien ist definitiv ein besonderes Inspirations-Schmankerl. Ulrich war mit seiner Kamera dabei, als Ellen und Lars im August ihre ziemlich grandiose Hochzeit in der Stadtflucht Bergmühle außerhalb von Wien feierten. Die beiden haben ihre Hochzeit selbst geplant ohne die Hilfe eines Hochzeitsplaners, hatten dabei aber Hilfe von ihren Familien. Euch wollen sie etwas mit auf den Weg geben, das ich nur drei Mal unterstreichen kann. Denn ja, auch wenn es hier oft um Inspirationen zur Deko geht, ist es am Ende doch etwas anderes, das wirklich zählt.

 

Persönliche Momente genießen

In diesem Sinne sagt Ellen: „Konzentriert auch bei der Planung eurer Hochzeit auf die persönlichen Momente. Überlegt euch gut, wie ihr die Zeremonie und den restlichen Tag gestalten möchtet, wen ihr bittet, ein paar persönliche Worte zu sagen, einen Text vorzulesen, welche Musik euch berührt und eure Gäste zum Tanzen bringt, wer eine Rede halten soll usw. Deko, Design, Einladungskarten, Torte, Blumenschmuck und all solche Details sind natürlich wichtig für eine stimmige Atmosphäre auf der Hochzeit und es macht Spaß, den hübschen Firlefanz auszusuchen. Was aber wirklich in Erinnerung bleibt, sind die persönlichen Momente an diesem Tag. Verlasst euch beim Aussuchen der oben genannten Dinge auf euer Bauchgefühl und wählt aus, was euch auf den ersten Blick gut gefällt. Wenn man sich zu sehr in den Details und dem Überangebot rund um die Hochzeit verliert, geht sonst irgendwann der Spaß an der Sache verloren. Unser schönster Moment: Die Trauungsfeier und das Gefühl, alle lieben Menschen in unserem Leben um uns dabei zu haben!“

Einen weiteren sehr persönlichen Moment haben die beiden nach der Trauung genossen, als sie mit ihrem Fotografen die Paarfotos machen. Was sie dabei erlebten, und warum die Bilder eine besondere Rolle in ihrem Leben spielen, das seht ihr weiter unten. Jetzt aber erst einmal zur Location und der Trauung:

 

Die Location: ein alternatives Traumland außerhalb Wiens

Eine Mischung aus surrealem Märchenland, Schrottplatz, Vintage-Retro-Traumwelt, Natur, Hippie-Feeling und dem lässigen Lebensgefühl der Bohémiens: So kommt mir die Location vor, an der Ellen und Lars geheiratet haben. Für ihr standesamtliches Ja kam eigens eine Beamtin des Standesamts Wolkersdorf vorbei. Die Stimmung glich der bei einer freien Trauung. Nur das wechselhafte Wetter hatten Lars und Ellen unterschätzt. Daher ihr Tipp für eure Schlechtwetterplanung: „Falls ihr eine Trauung im Freien plant, unbedingt eine Schlechtwetterlocation einplanen, mit der ihr (fast) genauso glücklich wärt wie mit eurer ersten Wahl. Wir hatten zwar ein Zelt als Alternative zur Trauung im Garten, das war allerdings nicht ganz ideal. Wir sind aber im Vorfeld ein bisschen überoptimistisch davon ausgegangen, dass es Mitte August sicher schön sein wird. Da es in der Woche unserer Hochzeit dann aber doch eher kühl und sehr wechselhaft war, hat uns das schon ein paar Bauchschmerzen bereitet. Zum Glück konnte die Trauung im Freien stattfinden, aber eine warme, regenfeste Alternative hätte uns sicher ein paar Nerven gespart.“

Fotograf Ulrich Sperl hat vor der Hochzeit einige Bilder von der Location gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will. So sieht sie aus, diese alternativ wirkende, großartige Mischung aus Traumwelt und Schrottplatz. Weiter unten zeige ich euch, die Lars und Ellen dort geheiratet haben.

 

 

 

Standesamtliche Trauung unter freiem Himmel im Garten

In diesem surrealen Setting sagten Ellen und Lars Ja zueinander. Das kühle August-Wetter hatte ein Einsehen, die Regenwolken zogen ab, und so sah das Ganze dann aus:

    

 

Paarshooting an verschiedenen Orten

Schon vor Kurzem ging es ja um ein sehr spezielles Paarshooting in München. Auch die Bildsprache von Ulrich Sperl ist im Vergleich zu vielen anderen Hochzeitsfotografen außergewöhnlich. Das Paar beschreibt das Making-of so: „Nach der Trauung und den Gratulationen sind wir rund eine Stunde mit unserem Fotografen Ulrich in ein nahe gelegenes Feld und danach zu einem Fußballplatz gefahren, um ein paar Aufnahmen zu machen. Zuerst war es etwas seltsam, nach diesen sehr emotionalen Momenten plötzlich im Hochzeitsgewand irgendwo in einem Feld zu stehen und für ein paar Fotos zu posieren. Aber nach ein paar Minuten ist das Gefühl verflogen und wir haben begonnen, die Augenblicke zu zweit zu genießen. Der weite Himmel, die Sommerluft, ein weicher Wind – es waren besondere Momente und wir sind extrem froh, dass Ulrich sie festgehalten hat. Dabei ist auch unser Lieblingsbild entstanden, das jetzt in unserem Schlafzimmer vor dem Fenster steht und uns manchmal von diesem wunderbaren Tag träumen lässt.

Deswegen unser Tipp: Sehr wichtig, sucht euch einen super Hochzeitsfotografen, dessen Art und Stil euch gleich auf Anhieb gefallen und bei dem oder der ihr euch wohl fühlt! Die Hochzeitsfotos sind eine ganz besondere, bleibende Erinnerung an euren Tag. Wir haben unsere Fotos von Ulrich sicher schon hunderte Male angesehen und haben jedes Mal eine riesige Freude. Außerdem entdeckt man immer wieder etwas Neues auf den Fotos!“

     

 

Der Festsaal und die Deko

Nach den Paarfotos fuhren Ellen, Lars und Ulrich zurück zur Location, wo die Tische im Festsaal mit seinem Vintage-Flair bereits festlich und doch lässig eingedeckt auf die Gesellschaft warteten. Für mich ganz klar eine der coolsten Locations aus den vergangenen Blogposts. Aber schaut selbst:

Location: Stadtflucht Bergmühle (Trauung durch Standesamt Wolkersdorf)
Fotograf: Ulrich Sperl
Brautkleid: Katya Shehurina, gefunden bei Heyday Vienna
Haarschmuck: Lily Bella
Ringe: Michaela Arl de Lima
Blumen: Blumengestalten 
Papeterie: Cotton Bird
Torte: Schnabulerie 
Musiker (Trauung) Pallawatsch
Konzept: Sommerliche Wiesenblumenfarben

 

Hallo und Servus

Auf meinem Hochzeitsblog findest du Inspirationen und Tipps und Infos rund ums Heiraten in München, Bayern und Österreich. Mit meinen Artikeln will ich dir auf unterhaltsame Weise Tipps für deine Hochzeitsplanung geben. Im Branchenbuch zeige ich dir zudem meine ganz persönlichen Dienstleister-Empfehlungen.

Hochzeitsgezwitscher gibt es seit 2014, als ich meine eigene Hochzeit plante. 2018 ist nun das erste Hochzeitsgezwitscher-Buch erschienen, 2019 kommen zwei weitere Bände aus der Reihe heraus. Mehr…

ANZEIGEN

Dienstleister für Bayern & Österreich

  • Jung und Wild design Hochzeitsfotografie und Film aus München

Der Hochzeitsplaner von mir für euch im Buchformat

Online-Shops

Hochzeit11_300x250
DaWanda - Products with Love

TEXTE & BERATUNG FÜR HOCHZEITS-PROFIS

“Hochzeitsliga


Instagram / @hochzeitsgezwitscher.de