Warum möchten wir heiraten? Was ist uns als Paar wichtig? Brauchen wir wirklich eine große Feier mit 100 Gästen? Das alles sind Fragen, die sich viele von euch spätestens dann stellen, wenn ihr mit der konkreten Hochzeitsplanung beginnt. Als Hochzeitsbloggerin beobachte ich nun schon seit einiger Zeit eine Entwicklung, die ich persönlich sehr begrüße: Ihr und andere Paare entscheidet euch dafür klein zu heiraten, also nur zu zweit oder im engsten Kreis.

Klein heiraten entgegen der Erwartung anderer

Oft entsteht die Entscheidung für eine Hochzeit zu zweit aus dem Wunsch sich von “wir müssen” oder “es wird von uns erwartet” zu lösen und sich bewusst für “wir wollen” zu entscheiden. Wie genau das aussehen kann und ihr vor allem wisst, ob eine kleine Hochzeit das Richtige für euch ist, dazu haben wir mit der lieben Denise Stock von Two Hearts & Co gesprochen.

Denise und ihr Team organisieren Alternativen zu großen Hochzeiten, also intime Berghochzeiten zu zweit und im kleinen Kreis. Sie sind eure Ansprechpartner, wenn eine Standardhochzeit nichts für euch ist, ihr gut und gerne auf großes Tamtam verzichten könnt und ihr vor allem die Berge liebt. Denise kennt zudem die schönsten Unterkünfte, geheimsten Standesamt-Geheimtipps und unterstützt euch bei der Planung eures Kurzurlaubs, aus dem ihr verheiratet zurückkommt.

Anders heiraten als Plan A seit Corona leichter

Auch wenn die Pandemie viele Einschränkungen mit sich bringt, öffnet sie euch als Paar ganz neue Möglichkeiten. Klein oder nur zu zweit heiraten ist auf einmal kein Novum mehr und ihr müsst eure Entscheidung, anders zu heiraten, nicht mehr vor anderen rechtfertigen. Corona hat uns gezeigt, dass es keine Selbstverständlichkeit mehr gibt und das, was wir als gegeben angesehen haben, gar nicht so selbstverständlich ist.

Das bestätigt auch Denise: “Viele meiner Paare erzählen mir, dass sie erleichtert sind, dass sie DANK Corona nun ENDLICH so heiraten können, wie sie wirklich möchten. Durch ihre Entscheidung für ein Elopement sagen sie Nein zum Stress, zu den Erwartungshaltungen ihrer Familien und Freunde und Ja zu Zeit für sich und zur Basis des gemeinsamen Lebens, nämlich sie selbst.”

Klein heiraten: Ist das etwas für uns?

Klingt ziemlich verlockend, oder? Doch woher wisst ihr, ob eine kleine Hochzeit das Richtige für euch? Um das herauszufinden, empfiehlt Denise, euch die folgenden Fragen zu stellen:

  • Habt ihr Lust auf den Stress, der mit der Planung einer Hochzeit im großen Kreis einhergeht?
  • Seid ihr gerne Gastgeber und steht im Mittelpunkt und möchtet euch um 70 oder mehr Gäste kümmern?
  • Heiratet ihr nur so groß, weil eure Familien und Freunde das von euch erwarten?

Und, wie sieht’s aus? Zweimal Nein und einmal Ja als Antwort? Dann scheint eine kleine Hochzeit genau das Passende für euch zu sein. Wichtig: Klein heiraten heißt nicht, auf alles zu verzichten, weil eh keine Gäste dabei sind. Im Gegenteil: Viele Paare haben ein ähnlich hohes Budget als würden sie eine Feier im großen Stil ausrichten und verwenden das für eine tolle Deko, traumhafte Blumen und richtig gutes Essen.

Kleine und große Feier schließen sich nicht aus

Auch wichtig ist, und das hat mir Denise bestätigt, dass anders heiraten nicht bedeutet, sich entweder für oder gegen eine Feier mit der Familie und den Freunden zu entscheiden. Denn um in Deutschland rechtsgültig verheiratet zu sein, ist ja zunächst nur einmal die standesamtliche Trauung relevant. Eine kirchliche oder freie Trauung oder generell Feier danach kann darüber hinaus sein.

Tipp: Hochzeitsbudget aufteilen

Einer von Denises Tipps ist daher, das Hochzeitsbudget aufzuteilen und eine standesamtliche Trauung mit anschließender Feier im engsten Kreis zu planen mit allem Drum und Dran und ein paar Tage oder Wochen später eine Bar zu mieten und dort mit allen anderen anzustoßen. Oder ihr zieht euch nach der standesamtlichen Trauung zurück und habt eure kleine, intime Trauung nur zu zweit. Wie so eine intime Hochzeit aussehen kann, seht ihr übrigens hier:

Zu zweit heiraten: So sagt ihr es eurer Familie

Als Gründerin von Two Hearts & Co hat Denise natürlich noch viel mehr Tipps für euch, zum Beispiel wie ihr euren Eltern und Freunden sagt, dass ihr euch für eine Hochzeit zu zweit entschieden habt. Da gibt’s nämlich viele Möglichkeiten:

1. Vorab nichts sagen

Je nachdem, wie viel Gegenwind ihr für eure Entscheidung erwartet, ist eine Variante, einfach gar nichts vorab zu erzählen bzw. erst danach, wenn ihr schon wieder verheiratet aus eurem Kurzurlaub da seid. So kann euch keiner die Entscheidung mies reden und zigfach nachfragen, ob ihr euch wirklich sicher seid.

2. Entscheidung runterspielen

Variante B: Lasst eure Familien kein großes Fass deswegen aufmachen und betont, dass es “nur das Standesamt ist”, sofern sich das für euch wirklich so anfühlt, und dass sie nichts verpassen, wenn sie nicht dabei sind.

3. Seid ehrlich!

Immer eine gute Wahl: Seid einfach ehrlich und sagt eurer Familie, dass eine große Hochzeit einfach nichts für euch ist. Vielleicht ist sie euch zu teuer oder ihr steht einfach nicht gerne im Mittelpunkt und eine Hochzeit zu zweit fühlt sich für euch am stimmigsten an. Wichtig ist auch, euren Familien dann zu sagen, dass ihr sie ja trotzdem lieb habt, aber ihr euch eben für eine andere Art des Heiratens entschlossen habt.

4. Feiert eine kleine Hochzeit im engsten Kreis

Falls eine kleine Feier im engsten Kreis eine Option für euch ist, dann nehmt eure Eltern oder die engsten Freunde doch mit in euren Kurzurlaub. Abends vor der Trauung verbringt ihr zum Beispiel alle einen schönen Abend mit leckerem Essen und vielleicht einer kleinen Band, am nächsten Morgen geht’s gemeinsam zum Standesamt und danach trennen sich eure Wege. Während es für eure Gäste ein Programm gibt, zieht ihr als Brautpaar alleine weiter und verbringt den Tag zu zweit und tauscht an einem ruhigen Ort eure Eheversprechen aus. Wichtig ist, dass ihr euren Tag nach euren Wünschen gestaltet, denn ja, eure Hochzeit ist ein Wunschkonzert und es geht um euch als Paar und darum, euch und eure Liebe zu zelebrieren.

Beteiligte Dienstleister

FOTOS Denise Stock | FLORISTIK & BRAUTSTRAUSS Belflair | Brautstyling & Tischstyling Zuzanna Grabias | TORTE Anton & Ella

Starte deine Hochzeitsplanung

Hochzeitsgezwitscher ist seit 2014 der Hochzeitsblog für alle, die in München und ganz Bayern heiraten. Hier findest du seitenweise Inspirationen, Ideen und Tipps für deine Hochzeitsplanung.
___________________________________

ANZEIGEN

Hochzeitsdienstleister für Bayern

Online-Shops

       

TEXTE & BERATUNG FÜR HOCHZEITS-PROFIS